Reststoffe in der Metropolregion nutzen – Kreisläufe schließen

Modell für eine nachhaltige biobasierte innovative Wirtschaft

Ziel der Bioökonomie ist ein biobasiertes, an natürlichen Stoffkreisläufen orientiertes, nachhaltiges Wirtschaften.

Ziel des Innovationsraums BioBall ist es, die stoffliche Nutzung von biogenen Rest- und Abfallstoffen zu fördern – unter den besonderen Bedingungen der dicht besiedelten und industrialisierten Metropolregion Frankfurt/ Rhein Main.

Das Programm intensiviert den direkten Austausch von privater und kommunaler Wirtschaft, Wissenschaft und Politik - stößt neue Projektideen an und fördert innovative Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, um eine biobasierte Wirtschaft zu etablieren. Dadurch lassen sich nicht nur Rohstoffkreisläufe schließen, Treibhausgasemissionen vermindern - sondern auch wirtschaftlich ungenutzte Potentiale heben.

Ziel der Bioökonomie ist ein biobasiertes, an natürlichen Stoffkreisläufen orientiertes, nachhaltiges Wirtschaften
Quelle: BMBF, Florian Sänger

Aktuelle Nachrichten

achema-22-ps-7446.jpg

  13.09.2022

Hessischer Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir besucht BioBall auf der ACHEMA

BioBall hat auf der Weltleitmesse ACHEMA in Frankfurt die BioBall Projekte einem großen Publikum der Chemie- und Prozesstechnik vorgestellt und konnte erste Ergebnisse mit einem breiten Publikum der Chemie- und Prozesstechnik diskutieren.

10_podcast_cover_haeussner.png

  05.09.2022

Wie kann die Ernährung von Tieren nachhaltiger gestaltet werden?

In dem aktuellen Podcast erläutert Herr Häußner von Evonik Operations GmbH im Gespräch mit Herrn Dr. Kircher die Herausforderungen zur sachgemäße Verwertung von Nährstoffbestandteilen aus biogenen Reststoffen der Nahrungsmittelindustrie. Ziel ist die Rückführung in den Nahrungsmittelkreislauf...

EU Creative competition.png

  25.07.2022

Die EU startet einen Kreativwettbewerb zur Bioökonomie

Es ist an der Zeit, Ihre kreative Vision zur Bioökonomie zu teilen – zeigen Sie uns die Bioökonomie in Ihrem Leben!

Wenn Sie zu den jungen Menschen in Europa zwischen 14 und 35 Jahren gehören, die sich für die Bioökonomie interessieren, können Sie an einem Kreativwettbewerb...

Veranstaltungen

Okt 11 2022
  •    11. Oktober 2022
  •    Frankfurt/hybrid

CircLean OPEN INNOVATION WORKSHOP IN DEUTSCHLAND - Erfahrungen und Wissen über industrielle Symbiose (IS) Transaktionen

Der 9. OPEN INNOVATION WORKSHOP (OIW) von CircLean in Zusammenarbeit mit dem Cluster Process4Sustainability findet am 11. Oktober 2022 an der Provadis Hochschule statt.

Dieses Treffen wird den Teilnehmenden die Möglichkeit bieten,...

Okt 19 2022
  •    13:00 Uhr

BIOTEXFUTURE FORUM

Sustainable (bio-based) textiles recycling – how to make it happen and who will be involved? Get the latest insights at the VIRTUAL BIOTEXFUTURE Fall 2022 Forum titled “Scaling Up Sustainable (Bio-Based) Textiles Recycling”

Unterstützung:


Das Vorhaben wird durch die BMBF-Fördermaßnahme "Innovationsräume Bioökonomie" im Rahmen der "Nationalen Forschungsstrategie BioÖkonomie 2030" gefördert.

Geschäftsstelle:

Provadis Hochschule

Die Provadis Hochschule ist die Hochschule der Industrie und bietet deutschlandweit für über 1200 Studierende natur- und wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge dual und berufsbegleitend an.

DECHEMA e.V.

Die DECHEMA e.V. ist das kompetente Netzwerk für chemische Technik und Biotechnologie in Deutschland. Als gemeinnützige Fachgesellschaft vertritt sie diese Gebiete in Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.